Viele Fragen - kurze Antworten

Die Regelungen können sich ggf. ändern. Aktueller Stand: April 2022

Fahrplan Führerscheinausbildung
  • Ich habe mich angemeldet – was nun?
    Sind schon alle Dokumente unterschrieben? – Wenn ja, lies bitte weiter.
     
    Deine nächsten Schritte sollten die folgenden sein:

 

  • 1)    Fahrerlaubnisantrag auf dem Amt abgeben.


    o   Dazu benötigte Unterlagen: Antragsformular (hast du von uns erhalten/unser Stempel sollte drauf sein), Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, biometrisches Passbild, Ausweisdokument (+ Kopie des Passes bei ausländischer Staatsbürgerschaft). Weitere Informationen findest du hier.
    o   Für das begleitet Fahren (BF17) außerdem noch den Antrag auf Begleitetes Fahren, sowie die Beiblätter.
    o   Für C- und D-Klassen außerdem: augenärztliches Gutachten (Sehtest entfällt), ärztliches Gutachten.
    o   Für D-Klassen: polizeiliches Führungszeugnis.

 

  • 2)    Theorieunterrichte buchen und besuchen


    o   Das machst du parallel zum Fahrerlaubnisantrag, damit du möglichst flüssig den Theorieteil erledigen kannst.
    o   Auf unserer Website findest du hier alle Unterrichte. Bitte melde dich zu den einzelnen Unterrichten an, da die Platzanzahl begrenzt ist.
    o   Besuche alle erforderlichen Unterrichte.

 

  • 3)   Lern App bearbeiten.


    o   Parallel zu den Unterrichten bearbeitest du die LernApp. Geh den geführten Lernweg durch und bringen sie auf gelb (Voraussetzung für Theorieprüfung).

 

  • 4)    Theorieprüfung machen (und bestehen).


    o   Voraussetzungen zur Theorieprüfung: Alle Unterrichte besucht, LernApp steht mindestens auf gelb, Prüfauftrag ist vorhanden. Anmelden zur Prüfung kannst du dich dann hier.

 

  • 5)    Auf Fahrstunden warten -> Simulator nutzen.


    o   Jetzt heißt es leider erstmal warten.
    o   B-Klasse: Nutze die Zeit sinnvoll und übe schon auf dem Fahrsimulator. Bei deiner Anmeldung hast du einen entsprechenden Gutschein erhalten – löse ihn ein (buche dir dafür einen Termin über die Kalenderfunktion in der LernApp)! Vielleicht hast du ja Lust eine Flat abzuschließen.

 

  • 6)    Fahrstunden nehmen.


    o   Wenn dein/e Fahrlehrer*in bereit ist, erhältst du von uns eine SMS mit den Kontaktdaten der/des Fahrlehrer*in. Wende dich direkt an sie/ihn um einen Termin für deine erste Fahrstunde zu vereinbaren. Und los geht’s!

 

  • 7)    Praktische Prüfung fahren (und bestehen).


    o   Dein/e Fahrlehrer*in muss sich von deiner Prüfungsreife überzeugen. Ihr seid ein Team und wollt gemeinsam den erfolgreichen Abschluss deiner Führerscheinausbildung anpeilen. Wenn ihr euch einig seid, kann es zur Prüfung gehen.
    o   Viel Erfolg!

 

Bei weiteren Fragen oder Unklarheiten, melde dich bei uns!

Tel: 0761 - 38 73 02 10

E-Mail: info@fahrschule-fiek.de

Vertrag
  • Ab wie viel Jahren kann ich mich anmelden?
    -> Je nach Führerscheinklasse variiert auch das Alter. Eine Anmeldung ist i.d.R. ab 6 Monate vor dem erreichten Mindestalter möglich. Informationen dazu findest du hier.

 

  • Muss ich zum Vertragsabschluss persönlich vorbeikommen?
    -> Eine Online-Anmeldung ist auch möglich. Das Formular findest du hier.
    -> Du erhältst dann alle Unterlagen über die App FahrenLernen Max, bzw. per Mail und unterschreibst sie auch digital.

 

  • Welche Unterlagen bekomme ich bei Vertragsabschluss?
    -> Ausbildungsvereinbarung
    -> Datenschutzerklärung
    -> Wichtige Hinweise zur Führerscheinausbildung
    -> Ggf. Einverständniserklärung der Eltern
    -> Ggf. SEPA-Mandat

 

  • Was ist ein Fahrerlaubnisantrag?
    -> Der Fahrerlaubnisantrag muss bei der entsprechenden Führerscheinbehörde gestellt werden.
    -> Hier wird geprüft, ob bereits ein (Verkehrs-)Delikt vorliegt (ja, das geht auch mit dem Fahrrad). Wenn alles in Ordnung ist, steht dem Prüfauftrag nichts mehr im Wege. Informationen dazu findest du hier.

 

  • Was ist ein Prüfauftrag?
    -> Dieser wird erstellt, wenn der Fahrerlaubnisantrag genehmigt wurde.
    -> Ab dem Ausstellungsdatum des Prüfauftrags hast du 1 Jahr Zeit, um deine Theorieprüfung erfolgreich zu absolvieren.
    -> Ab dem Datum, an dem du die Theorieprüfung bestanden hast, hast du wiederum 1 Jahr Zeit, um deine praktische Prüfung erfolgreich zu absolvieren.

 

  • Mein Prüfauftrag ist abgelaufen, was nun?
    -> Du musst einen neuen Antrag bei der entsprechenden Führerscheinbehörde stellen.
    Wende dich direkt an uns, um zu erfahren ob und welche bereits abgelegten Unterrichte/Prüfungen noch gelten.
B oder B197?
  • Was ist der Unterschied?
    -> Klasse B ist eine reine Schwaltwagenausbildung. Wenn du den Führerschein hast darfst du Schaltwagen oder Automatik fahren. Auch die praktische Prüfung findet auf einem Schaltwagen statt.
    -> Klasse B197 ist eine Kombination aus Schwaltwagen und Automatik. Die Prüfung findet auf einem Automatikfahrzeug statt. Wenn du den Führerschein hast darfst du Schaltwagen oder Automatik fahren.
    -> Der Theoriepart ist komplett gleich.

 

  • Wie funktioniert B197?
    -> Während der praktischen Ausbildung machst du ein Minimum von 10 Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug. Der/die Fahrlehrer*in macht mit dir einen Test auf dem Schaltfahrzeug und bescheinigt dir damit, dass du Schaltfahrzeug fahren kannst. Alle anderen Stunden – und die Prüfung – machst du auf dem Automatikfahrzeug.

 

  • Sind die Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug zusätzlich?
    -> Nein.
    -> Die 10 Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug sind in deine Ausbildung integriert und zählen nicht zusätzlich.

 

  • Ist die Prüfung auf B197 leichter?
    -> Du kannst das Auto nicht abwürgen und musst nicht schalten – das entspannt.
    -> Alles andere bleibt gleich.

 

  • Sind die Kosten auf B oder B197 höher?
    -> Nein.
    -> Die einzelnen Fahrstunden kosten auf Schaltwagen oder Automatik gleich viel.

 

  • Was ist, wenn ich einen Anhängerführerschein (BE) machen möchte?
    -> Kein Problem!
    -> Wenn du die Prüfungsfahrt für den Anhänger auf einem Schaltfahrzeug durchführst, hebt sich die Schlüsselzahl 197 automatisch auf und du kannst den Anhänger mit einem Schaltwagen oder einem Automatikfahrzeug fahren.

 

  • Welche Einschränkungen hat B197?
    -> (K)eine.
    -> Wenn du später Bus oder LKW auf einem Schaltfahrzeug fahren möchtest, musst du vorher eine 30-minütige Prüfung auf einem Schaltfahrzeug beim TÜV ablegen, um die Klassen D und C auf einem Schaltfahrzeug fahren zu können.
App
  • Wie lange ist meine LernApp gültig?
    -> Die LernApp hat eine Gültigkeit von einem Jahr.
    -> Wenn die LernApp abgelaufen ist, kann sie kostenpflichtig verlängert werden. Wende dich hierzu direkt an uns.

 

  • Wie bekomme ich die Zugangsdaten für die LernApp?
    -> Per E-Mail. Bitte schau immer auch im Spam-Ordner nach.

 

  • Warum muss ich die App bearbeiten?
    -> Mit der App kannst du dich optimal auf die Theorieprüfung vorbereiten. Sie enthält alle Fragen, die in der Prüfung drankommen können und ermöglicht dir zusätzlich Prüfungssimulationen.
    -> Damit auch wir deinen Lernfortschritt sehen können, ist es notwendig, dass du die App bearbeitest, bevor du zur Theorieprüfung gehst.

 

  • Welche Farbe muss die App für die Theorieprüfung haben?
    -> Gelb. Wenn du den Lernstand und die Vorprüfungen durchgearbeitet hast und die App eine grüne Ampel zeigt, bist du optimal auf die Theorieprüfung vorbereitet.
    -> Bei Wiederholung der Prüfung muss die App auf grün stehen.
Theorieunterrichte
  • Wie viele Unterrichte muss ich besuchen?
    -> Je nach Führerscheinklasse unterschiedlich. Informiere dich hierzu unter dem Menüpunkt „Führerscheinklassen“.

 

  • Muss ich mich für den Theorieunterricht anmelden?
    -> Ja. Die einzelnen Termine findest du unter „Theorieunterricht & Kurse“.

 

  • Wie melde ich mich zum Theorieunterricht an?
    -> Die Anmeldung zu den Theorieunterrichten erfolgt online über die einzelnen Termine
    -> Ein Kurs enthält alle Unterrichte einmal, du musst aber nicht innerhalb eines Kurses bleiben, sondern kannst einzelne Unterrichte auswählen.

 

  • Muss ich jedes Thema einmal besuchen?
    -> Grundunterrichte: je nach Führerscheinklasse i.d.R. 6 oder 12 Unterrichte. Dabei ist es egal, welche Unterrichte du besuchst, Hauptsache die Anzahl stimmt.
    -> Klassenspezifische Unterrichte: in der Regel müssen alle klassenspezifischen Unterrichte einmal besucht werden. Ausnahme Mofa – rufe uns hierzu gerne unter 0761-38 73 02 10 an oder schreib uns eine E-Mail an info@fahrschule-fiek.de

 

  • Ich habe mich verspätet. Wird mir der Unterricht trotzdem angerechnet?
    -> Bei Verspätungen obliegt es dem Fahrlehrer festzustellen, ob eine Teilnahme am Unterricht noch möglich ist oder nicht.
Onlineunterrichte
  • Wie kann ich am Onlineunterricht teilnehmen?
    -> Alle Informationen dazu findest du unter dem Menüpunkt „virtueller Unterrichtsraum“.

 

  • Kann ich alle Theorieunterrichte online besuchen?
    -> Ja.
    -> Du kannst auch Online- und Präsenzunterrichte kombinieren.

 

  • Meine Kamera funktioniert nicht. Kann ich trotzdem am Onlineunterricht teilnehmen?
    -> Nein. Der Fahrlehrer muss die Anwesenheit prüfen. Daher ist es zwingend notwendig, dass deine Kamera die ganze Zeit eingeschaltet ist.
    Informationen zu den Voraussetzungen zum Onlineunterricht findest du unter dem Menüpunkt „Virtueller Unterrichtsraum“.
Theorieprüfung
  • Was sind die Voraussetzungen, um mich zur Theorieprüfung anzumelden?
    -> Der Prüfauftrag muss vorliegen.
    -> deine LernApp muss mindestens auf gelb stehen.
    -> alle Unterrichte müssen besucht sein.

 

  • Wie kann ich mich zur Theorieprüfung anmelden?
    -> Auf unserer Website findest du unter dem Menüpunkt „Anmeldung“ den Unterpunkt „Theorieprüfung“ dort kannst du dich selbständig zur Prüfung anmelden.

 

  • Wann findet die Theorieprüfung statt?
    -> Die Theorieprüfung ist immer mittwochs.
    -> Es gibt immer zwei Termine: um 13 Uhr oder um 14 Uhr

 

  • Ist die Theorieprüfung schriftlich?
    -> Ja. In der Regel wird die Prüfung auf einem Tablet durchgeführt.
    -> Solltest du eine Audioprüfung oder eine Prüfung auf einer anderen Spache benötigen, kannst du das am Tag der Prüfung direkt dem Prüfer mitteilen.

 

  • Wie viele Fehlerpunkte darf ich haben?
    -> Bei Ersterwerb der Klassen B, C, D, AM und allen A-Klassen 10 Fehlerpunkte.
    -> Bei Mofa-Prüfbescheinigung höchstens 7 Fehlerpunkte. 
    -> Bei Erweiterungen 6 Fehlerpunkte.

 

  • Wie lange ist die Theorieprüfung gültig?
    -> Ein Jahr.
    -> Du musst innerhalb von 12 Monaten deine praktische Prüfung ablegen, sonst verfällt deine Theorieprüfung und du musst nochmal von vorne beginnen.

 

  • Was muss ich machen, wenn ich die Theorieprüfung nicht bestanden habe?
    -> Frühestens nach 14 Tagen kannst du die Prüfung wiederholen.
    -> Deine Lernapp muss bei Wiederholung auf grün stehen.
    -> Melde dich selbständig über die Website an, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind (App auf grün, 14 Tage Wartezeit).
Fahrstunden
  • Wie lange muss ich auf Fahrstunden warten?
    -> Aufgrund des cornoabedingten Rückstaus an Fahrschülern, beträgt die Wartezeit auf Fahrstunden mehrere Monate nach Bestehen der Theorieprüfung.     

 

  • Warum kann man mir nicht sagen, wie lange ich noch genau auf Fahrstunden warten muss?
    -> Wir wissen nie, wie viele Fahrstunden die Schüler*innen vor dir brauchen und ob sie die Prüfungen bestehen. Eine genaue Angabe über die Wartezeit ist uns daher nicht möglich.

 

  • Warum ist die Wartezeit auf Fahrstunden so lang?
    -> Aufgrund der coronabedingten Schließungen müssen noch immer die angestauten Fahrstunden abgebaut werden. Wir arbeiten seit der Pandemie mit Hochdruck daran den Rückstau abzubauen.
    -> Bitte beachte, dass wir keine Fahrschüler*innen vorziehen oder bevorzugt behandeln können. Bei allen Fahrschüler*innen hängt immer auch der Prüfauftrag dran.

 

  • Wie komme ich an Fahrstunden?
    -> Nach bestandener Theorieprüfung kommst du automatisch auf unsere Vermittlungsliste.

 

  • Kann ich einen Wunsch-Fahrlehrer angeben?
    -> Selbstverständlich. Bitte kontaktiere uns hierfür telefonisch unter 0761-38 73 02 10 oder schreib uns eine kurze E-Mail an info@fahrschule-fiek.de

 

  • Wird mir mein Wunsch-Fahrlehrer garantiert?
    -> Wir bemühen uns stets die Wünsche unserer Schüler*innen zu erfüllen. Sollte es mal nicht möglich sein, so werden wir dich darüber zeitnah informieren und individuell absprechen, wie wir weiter vorgehen werden.
Praktische Prüfung
  • Wann kann ich zur praktischen Prüfung?
    -> Wenn du prüfungsreif bist und alle Sonderfahrten gefahren sind.
    -> Gemeinsam mit deiner*m Fahrlehrer*in wird entschieden, wann du bereit bist, um zur praktischen Prüfung anzutreten. Sprich sie/ihn darauf an.
     
  • Wie lange dauert die praktische Prüfung?
    -> Je nach Führerscheinklasse zwischen 30-75 Minuten.
     
  • Was muss ich machen, wenn ich die praktische Prüfung nicht bestanden habe?
    -> Frühestens nach 14 Tagen kannst du die Prüfung wiederholen.
    -> Sprich mit deiner*m Fahrlehrer*in über den neuen Termin und ob/wie viele Stunden ihr noch machen wollt.
Sonstiges
  • Kann ich meinen Antrag von B auf B197 ändern?
    -> Ja. Bitte lies dir dazu die Infos zur neuen Automatikregelung (ganz unten) durch.

 

  • Was genau ist der B197?
    -> Kurz gesagt eine Kombination von Schaltwagen und Automatik. Infos dazu findest du hier.
Probezeit und Nachschulung Aufbauseminar (ASF)
  • Wie lange dauert die Probezeit?
    -> Zwei Jahre.
    -> Für die Klassen AM, L und T gibt es keine Probezeit.
    -> Die Probezeit kann sich verlängern, wenn du während der Probezeit Auffälligkeiten zeigst.

 

  • Was sind Auffälligkeiten in der Probezeit?
    -> Verkehrsvergehen jeglicher Art.

 

  • Was passiert, wenn ich in der Probezeit auffällig wurde?
    -> Je nachdem wie schwer das Verkehrsvergehen war, bzw. wie häufig es aufgetreten ist, kann ein Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) angeordnet werden.
    -> Die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre, auf insgesamt vier Jahre.

 

  • Was passiert, wenn ich nicht am Aufbauseminar (ASF) teilnehme?
    -> Wenn du nicht am angeordneten ASF teilnimmst oder die Frist versäumst, wird dir die Fahrerlaubnis entzogen.

 

  • Wie läuft das Aufbauseminar ab?
    -> Informationen dazu findest du hier.
    -> Das Seminar hat eine Dauer von zwei bis vier Wochen und wird als Gruppenseminar durchgeführt.
    -> Darin enthalten sind vier Sitzungen à 135 Minuten und eine Fahrprobe à 60 Minuten.
Punkteabbau durch ein Fahreignungsseminar (FES)
  • Wie kann ich Punkte abbauen?
    -> Durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (FES).
    -> Informationen dazu findest du hier.
    -> Die Teilnahme ist freiwillig.

 

  • Wann kann man Punkte abbauen?
    -> Bei einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten.
    -> Einmal innerhalb von 5 Jahren.
    -> Auf der Stufe „Verwarnung“ (6-7 Punkte) können keine Punkte abgebaut werden.