Viele Fragen - kurze Antworten

Die Regelungen können sich ggf. ändern. Aktueller Stand: Dezember 2022

Fahrplan Führerscheinausbildung
  • Ich habe mich angemeldet – was nun?
    Sind schon alle Dokumente unterschrieben? – Wenn ja, lies bitte weiter.
     
    Deine nächsten Schritte sollten die folgenden sein:

 

  • 1)    Fahrerlaubnisantrag auf dem Amt abgeben.


    o   Dazu benötigte Unterlagen: Antragsformular (hast du von uns erhalten/unser Stempel sollte drauf sein), Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs, biometrisches Passbild, Ausweisdokument (+ Kopie des Passes bei ausländischer Staatsbürgerschaft). Weitere Informationen findest du hier.
    o   Für das begleitet Fahren (BF17) außerdem noch den Antrag auf Begleitetes Fahren, sowie die Beiblätter.
    o   Für C- und D-Klassen außerdem: augenärztliches Gutachten (Sehtest entfällt), ärztliches Gutachten.
    o   Für D-Klassen: polizeiliches Führungszeugnis.

 

  • 2)    Theorieunterrichte buchen und besuchen


    o   Das machst du parallel zum Fahrerlaubnisantrag, damit du möglichst flüssig den Theorieteil erledigen kannst.
    o   Auf unserer Website findest du hier alle Unterrichte. Bitte melde dich zu den einzelnen Unterrichten an, da die Platzanzahl begrenzt ist.
    o   Besuche alle erforderlichen Unterrichte.

 

  • 3)   Lern App bearbeiten.


    o   Parallel zu den Unterrichten bearbeitest du die LernApp. Geh den geführten Lernweg durch und bringen sie mindestens auf gelb (Voraussetzung für Theorieprüfung).

 

  • 4)    Theorieprüfung machen (und bestehen).


    o   Voraussetzungen zur Theorieprüfung: Alle Unterrichte besucht, LernApp steht mindestens auf gelb, Prüfauftrag ist vorhanden. Anmelden zur Prüfung kannst du dich dann hier.

 

  • 5)    Auf Fahrstunden warten -> Simulator nutzen.


    o   Jetzt heißt es manchmal erst noch etwas warten, bis der nächste Fahrlehrer frei ist.
    o   B-Klasse: Nutze die Zeit sinnvoll und übe schon auf dem Fahrsimulator. Bei deiner Anmeldung hast du einen entsprechenden Gutschein erhalten – löse ihn ein (buche dir dafür einen Termin über die Kalenderfunktion in der LernApp)! Vielleicht hast du ja Lust, danach eine Flat abzuschließen.

 

  • 6)    Fahrstunden nehmen.


    o   Wenn dein/e Fahrlehrer*in bereit ist, erhältst du von uns eine SMS mit den Kontaktdaten der/des Fahrlehrer*in. Wende dich direkt an sie/ihn, um einen Termin für deine erste Fahrstunde zu vereinbaren. Und los geht’s!

 

  • 7)    Praktische Prüfung fahren (und bestehen).


    o   Dein/e Fahrlehrer*in muss sich von deiner Prüfungsreife überzeugen. Ihr seid ein Team und wollt gemeinsam den erfolgreichen Abschluss deiner Führerscheinausbildung anpeilen. Wenn ihr euch einig seid, kann es zur Prüfung gehen.
    o   Viel Erfolg!

 

Bei weiteren Fragen oder Unklarheiten, melde dich bei uns!

Tel: 0761 - 38 73 02 0

E-Mail: info@fahrschule-fiek.de

Vertrag
  • Ab wie viel Jahren kann ich mich anmelden?
    -> Je nach Führerscheinklasse variiert auch das Alter. Eine Anmeldung ist i.d.R. ab 6 Monate vor dem erreichten Mindestalter möglich. Informationen dazu findest du hier.

 

  • Muss ich zum Vertragsabschluss persönlich vorbeikommen?
    -> Eine Online-Anmeldung ist auch möglich. Das Formular findest du hier.
    -> Du erhältst dann alle Unterlagen über die App FahrenLernen Max, bzw. per Mail und unterschreibst sie auch digital.

 

  • Welche Unterlagen bekomme ich bei Vertragsabschluss?
    -> Ausbildungsvereinbarung
    -> Datenschutzerklärung
    -> Wichtige Hinweise zur Führerscheinausbildung
    -> Ggf. Einverständniserklärung der Eltern
    -> Ggf. SEPA-Mandat

 

  • Was ist ein Fahrerlaubnisantrag?
    -> Der Fahrerlaubnisantrag muss bei der entsprechenden Führerscheinbehörde gestellt werden.
    -> Hier wird z.B. geprüft, ob bereits ein (Verkehrs-)Delikt vorliegt (ja, das geht auch mit dem Fahrrad). Wenn alles in Ordnung ist, steht dem Prüfauftrag nichts mehr im Wege. Informationen dazu findest du hier.

 

  • Was ist ein Prüfauftrag?
    -> Dieser wird erstellt, wenn der Fahrerlaubnisantrag genehmigt wurde.
    -> Ab dem Ausstellungsdatum des Prüfauftrags hast du 1 Jahr Zeit, um deine Theorieprüfung erfolgreich zu absolvieren.
    -> Ab dem Datum, an dem du die Theorieprüfung bestanden hast, hast du wiederum 1 Jahr Zeit, um deine praktische Prüfung erfolgreich zu absolvieren.

 

  • Mein Prüfauftrag ist abgelaufen, was nun?
    -> Du musst einen neuen Antrag bei der entsprechenden Führerscheinbehörde stellen.
    Wende dich direkt an uns, um zu erfahren, ob und welche bereits abgelegten Unterrichte/Prüfungen noch gelten.
B oder B197?
  • Was ist der Unterschied?
    -> Klasse B ist eine reine Schwaltwagenausbildung. Wenn du den Führerschein hast, darfst du Schaltwagen oder Automatik fahren. Auch die praktische Prüfung findet auf einem Schaltwagen statt.
    -> Klasse B197 ist eine Kombination aus Schwaltwagen und Automatik. Die Prüfung findet auf einem Automatikfahrzeug statt. Wenn du den Führerschein hast, darfst du Schaltwagen oder Automatik fahren.
    -> Der Theoriepart ist komplett gleich.

 

  • Wie funktioniert B197?
    -> Während der praktischen Ausbildung machst du ein Minimum von 10 Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug. Der/die Fahrlehrer*in macht mit dir einen Test auf dem Schaltfahrzeug und bescheinigt dir damit, dass du Schaltfahrzeug fahren kannst. Alle anderen Stunden – und die Prüfung – machst du auf dem Automatikfahrzeug.

 

  • Sind die Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug zusätzlich?
    -> Nein.
    -> Die 10 Fahrstunden auf dem Schaltfahrzeug sind in deine Ausbildung integriert und zählen nicht zusätzlich.

 

  • Ist die Prüfung auf B197 leichter?
    -> Du kannst das Auto nicht abwürgen und musst nicht schalten – das entspannt.
    -> Alles andere bleibt gleich.

 

  • Sind die Kosten auf B oder B197 höher?
    -> Nein.
    -> Die einzelnen Fahrstunden kosten auf Schaltwagen oder Automatik gleich viel.

 

  • Was ist, wenn ich einen Anhängerführerschein (BE) machen möchte?
    -> Kein Problem!
    -> Wenn du die Prüfungsfahrt für den Anhänger auf einem Schaltfahrzeug durchführst, hebt sich die Schlüsselzahl 197 automatisch auf und du kannst den Anhänger mit einem Schaltwagen oder einem Automatikfahrzeug fahren.

 

  • Welche Einschränkungen hat B197?
    -> (K)eine.
    -> Wenn du später Bus oder LKW auf einem Schaltfahrzeug fahren möchtest, musst du vorher eine 30-minütige Prüfung auf einem Schaltfahrzeug beim TÜV ablegen, um die Klassen D und C auf einem Schaltfahrzeug fahren zu können.
App
  • Wie lange ist meine LernApp gültig?
    -> Die LernApp hat eine Gültigkeit von einem Jahr.
    -> Wenn die LernApp abgelaufen ist, kann sie kostenpflichtig verlängert werden. Wende dich hierzu direkt an uns.

 

  • Wie bekomme ich die Zugangsdaten für die LernApp?
    -> Per E-Mail. Bitte schau immer auch im Spam-Ordner nach.

 

  • Warum muss ich die App bearbeiten?
    -> Mit der App kannst du dich optimal auf die Theorieprüfung vorbereiten. Sie enthält alle Fragen, die in der Prüfung drankommen können und ermöglicht dir zusätzlich Prüfungssimulationen.
    -> Damit auch wir deinen Lernfortschritt sehen können, ist es notwendig, dass du die App bearbeitest, bevor du zur Theorieprüfung gehst.

 

  • Welche Farbe muss die App für die Theorieprüfung haben?
    -> Gelb. Wenn du den Lernstand und die Vorprüfungen durchgearbeitet hast und die App eine grüne Ampel zeigt, bist du optimal auf die Theorieprüfung vorbereitet.
    -> Bei Wiederholung der Prüfung muss die App auf grün stehen.
Theorieunterrichte
  • Wie viele Unterrichte muss ich besuchen?
    -> Je nach Führerscheinklasse unterschiedlich. Informiere dich hierzu unter dem Menüpunkt „Führerscheinklassen“.

 

  • Muss ich mich für den Theorieunterricht anmelden?
    -> Ja. Die einzelnen Termine findest du unter „Theorieunterricht & Kurse“.

 

  • Wie melde ich mich zum Theorieunterricht an?
    -> Die Anmeldung zu den Theorieunterrichten erfolgt online über die einzelnen Termine
    -> Ein Kurs enthält alle Unterrichte einmal, du musst aber nicht innerhalb eines Kurses bleiben, sondern kannst einzelne Unterrichte auswählen.

 

  • Muss ich jedes Thema einmal besuchen?
    -> Grundunterrichte: je nach Führerscheinklasse i.d.R. 6 oder 12 Unterrichte. Dabei ist es egal, welche Unterrichte du besuchst, Hauptsache die Anzahl stimmt.
    -> Klassenspezifische Unterrichte: in der Regel müssen alle klassenspezifischen Unterrichte einmal besucht werden. Ausnahme Mofa – rufe uns hierzu gerne unter 0761-38 73 02 0 an oder schreib uns eine E-Mail an info@fahrschule-fiek.de

 

  • Ich habe mich verspätet. Wird mir der Unterricht trotzdem angerechnet?
    -> Bei Verspätungen obliegt es dem Fahrlehrer festzustellen, ob eine Teilnahme am Unterricht noch möglich ist oder nicht.
Onlineunterrichte
  • Diese sind zunächst ab Januar 2023 nicht mehr erlaubt. Wir hoffen, dass sich das bald wieder ändert.
Theorieprüfung
  • Was sind die Voraussetzungen, um mich zur Theorieprüfung anzumelden?
    -> Der Prüfauftrag muss vorliegen.
    -> deine LernApp muss mindestens auf gelb stehen.
    -> alle Unterrichte müssen besucht sein.

 

  • Wie kann ich mich zur Theorieprüfung anmelden?
    -> Auf unserer Website findest du unter dem Menüpunkt „Anmeldung“ den Unterpunkt „Theorieprüfung“ dort kannst du dich selbständig zur Prüfung anmelden.

 

  • Wann findet die Theorieprüfung statt?
    -> Die Theorieprüfung ist (fast) immer mittwochs.
    -> Es gibt in der Regel bis zu zwei Termine: um 13 Uhr  und/oder um 14 Uhr

 

  • Ist die Theorieprüfung schriftlich?
    -> Ja. Die Prüfung wird auf einem Tablet vom TÜV durchgeführt.
    -> Solltest du eine Audioprüfung oder eine Prüfung auf einer anderen Spache benötigen, kannst du das am Tag der Prüfung direkt dem Prüfer mitteilen.

 

  • Wie viele Fehlerpunkte darf ich haben?
    -> Bei Ersterwerb der Klassen B, C, D, AM und allen A-Klassen 10 Fehlerpunkte.
    -> Bei Mofa-Prüfbescheinigung höchstens 7 Fehlerpunkte. 
    -> Bei Erweiterungen 6 Fehlerpunkte.

 

  • Wie lange ist die Theorieprüfung gültig?
    -> Ein Jahr.
    -> Du musst innerhalb von 12 Monaten deine praktische Prüfung ablegen, sonst verfällt deine Theorieprüfung und du musst nochmal von vorne beginnen.

 

  • Was muss ich machen, wenn ich die Theorieprüfung nicht bestanden habe?
    -> Frühestens nach 14 Tagen kannst du die Prüfung wiederholen.
    -> Deine Lernapp muss bei Wiederholung auf grün stehen.
    -> Melde dich selbständig über die Website an, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind (App auf grün, 14 Tage Wartezeit).
Praktische Prüfung
  • Wann kann ich zur praktischen Prüfung?
    -> Wenn du prüfungsreif bist und alle Sonderfahrten gefahren sind.
    -> Gemeinsam mit deiner*m Fahrlehrer*in wird entschieden, wann du bereit bist, um zur praktischen Prüfung anzutreten. Sprich sie/ihn darauf an.
     
  • Wie lange dauert die praktische Prüfung?
    -> Je nach Führerscheinklasse zwischen 30-75 Minuten.
     
  • Was muss ich machen, wenn ich die praktische Prüfung nicht bestanden habe?
    -> Frühestens nach 14 Tagen kannst du die Prüfung wiederholen.
    -> Sprich mit deiner*m Fahrlehrer*in über den neuen Termin und ob/wie viele Stunden ihr noch machen wollt.
Sonstiges
  • Kann ich meinen Antrag von B auf B197 ändern?
    -> Ja. Bitte lies dir dazu die Infos zur neuen Automatikregelung (ganz unten) durch.

 

  • Was genau ist der B197?
    -> Kurz gesagt eine Kombination von Schaltwagen und Automatik. Infos dazu findest du hier.
Probezeit und Nachschulung Aufbauseminar (ASF)
  • Wie lange dauert die Probezeit?
    -> Zwei Jahre.
    -> Für die Klassen AM, L und T gibt es keine Probezeit.
    -> Die Probezeit kann sich verlängern, wenn du während der Probezeit Auffälligkeiten zeigst.

 

 

  • Was passiert, wenn ich in der Probezeit auffällig wurde?
    -> Je nachdem wie schwer das Verkehrsvergehen war, bzw. wie häufig es aufgetreten ist, kann ein Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) angeordnet werden.
    -> Die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre, auf insgesamt vier Jahre.

 

  • Was passiert, wenn ich nicht am Aufbauseminar (ASF) teilnehme?
    -> Wenn du nicht am angeordneten ASF teilnimmst oder die Frist versäumst, wird dir die Fahrerlaubnis entzogen.

 

  • Wie läuft das Aufbauseminar ab?
    -> Informationen dazu findest du hier.
    -> Das Seminar hat eine Dauer von zwei bis vier Wochen und wird als Gruppenseminar durchgeführt.
    -> Darin enthalten sind vier Sitzungen à 135 Minuten und eine Fahrprobe à 60 Minuten.
Punkteabbau durch ein Fahreignungsseminar (FES)
  • Wie kann ich Punkte abbauen?
    -> Durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (FES).
    -> Informationen dazu findest du hier.
    -> Die Teilnahme ist freiwillig.

 

  • Wann kann man Punkte abbauen?
    -> Bei einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten.
    -> Einmal innerhalb von 5 Jahren.
    -> Auf der Stufe „Verwarnung“ (6-7 Punkte) können keine Punkte abgebaut werden.