Coronaauszeit endet!

Wie geht es weiter?

Die wichtigsten Infos und Fragen und Antworten

Ab dem 11.5. dürfen wir laut Auskunft aus dem Verkehrsministerium wieder mit Theorie und Praxis beginnen und auch die Büros wieder öffnen. 

Da es zu einem großen Rückstau bei den Ausbildungen gekommen ist und dementsprechend die Zahl der Anrufe und Mails in unseren Büros extrem groß ist, bitten wir um Verständnis, wenn wir für die Beantwortung und Reaktion manchmal etwas Zeit benötigen.  

Bei Theorie und Praxis wird es einige Einschränkungen unter anderem wegen der Hygienevorschriften geben. Dazu und zu organisatorischen Dingen hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

1. Wie geht es mit dem Theorieunterricht weiter?

Wir dürfen nur eine deutlich verringerte Zahl an Schüler_innen in die Unterrichtsräume lassen und müsen dabei die gängigen Hygienevorschriften analog zu denen der Schulen einhalten. Daher müssen sich alle, die Theorieunterricht besuchen wollen, vorher über die Homepage anmelden bei unseren Kursen & Events. Die Termine sind andere als sonst und werden Stück für Stück eingepflegt. Es ist NICHT möglich, ohne vorherige Anmeldung an Unterrichten teilzunehmen.

2. Wie geht es mit praktischen Fahrstunden weiter?

Ihr könnt ab sofort wieder prakrtische Fahrstunden mit euren Fahrlehrer_innen ausmachen oder euch im Büro melden, wenn ihr mit Fahrstunden beginnen und vermittelt werden wollt.

3. Wann kann ich wieder Prüfungen machen?

Ab dem 11.5. hat auch der TÜV wieder mit der Abnahme von Prüfungen begonnen, aber in deutlich reduziertem Umfgang bei den Theorieprüfungen und in Freiburg auch nur am Standort des TÜV und nicht mehr wie bislang am Bahnhof. Aufgrund der zum 1. Juli neu in Kraft tretenden Coronaverordnung rechnen wir hier mit Verbesserungen ab der zweiten Julihälfte.

 

4. Bei mir wird es zeitlich mit dem Antrag/Prüfauftrag knapp. Muss ich von vorne beginnen?

Nein. Das Verkehrsministerium hat großzügige Fristverlängerungen gewährt. Theoretische Prüfungen und Prüfaufträge werden pauschal um ein Jahr verlängert, sofern diese nicht bis zum 13. März 2020 abgelaufen waren.

5. Ich muss ein ASF Seminar (Nachschulung für Fahranfänger) besuchen. Was passiert hier mit den Fristen?

Auch hier sollen die Behörden großzügig die Fristen verlängern. Wir haben wieder mit den ASF Kursen begonnen und ab 1. Juli dürfen auch wieder die Fahrproben mit drei Personen im Auto durchgfeührt werden.

6. Mein Führerschein läuft ab und ich muss verlängern. Geht das?

Dies ist gerade im LKW- und Busbereich entscheidend. Die Behörden verlängern nun auf Antrag den Führerschein um ein Jahr, auch wenn man nicht die erforderlichen Untersuchungen absolvieren kann.

7. Ich habe einen ausländischen Führerschein aus einem Nicht-EU-Staat. Was muss ich beachten?

Nach Wohnsitznahme in Deutschland darf man nun ausnahmsweise für 12 statt bislang nur 6 Monate den Führerschein weiter nutzen und erst dann muss die Umschreibung in einen Deutschen Führerschein erfolgen.

 

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!!!

Stand: 28.3.2020 18.45 Uhr

Update am  2.4., 11.30 Uhr: Möglichkeit geschaffen, Unterrichte per driverscam online anzusehen .

Update am 18.4.: Schließung wurde vom Land für alle Fahrschulen bis 3.5. verlängert.

Update am 3.5.: Es gibt eine Anlündigung, dass ab dem 11.5. eine schrittweise Öffnung der Fahrschulen erfolgt.

Update am 4.5.: Der Fahrplan scheint so gestaltet zu sein, dass ab dem 11.5. nur Büros geöffent werden dürfen, ab dem 18.5. Theorieunterricht allgemein sowie praktischer Unterricht in den Motorradklassen abgehalten werden darf, aber erst ab dem 25.5. praktischer Unterricht im Auto und in den anderen Klassen stattfinden darf. 

Update am 6.5. (17.30 Uhr): Komplette Änderung der FAQ hier, da Wiedereröffnung am 11.5. vom Ministerium angekündigt. 

Update 11.5. (10 Uhr): Wir haben eine gewaltige Anruf- und Maillast und bitten um Verständnis, wenn wir etwas Zeit für Antworten und Reaktionen benötigen.

Update 27.6.: Erläuterungen bei den Punkte 3,4 und 5 aktualisiert